Hotline +49 1234 5678
DrayTek > Features > AP-Management

AP-Management

Zentrales Access-Point Management

Drahtloses Netzwerk, besser bekannt als WLAN , wird täglich für Smartphones, Laptops, Tablets und Multimedia-Geräte wie SmartTV, Audio-Systeme und Spielekonsolen verwendet. WLAN bietet Komfort, Flexibilität und Freiheit bei der Nutzung des Internet und interner Netzwerk-Ressourcen. Mit der gestiegenen Nutzung wird die Kontrolle, Überwachung und Wartung der Effizienz, Performance und Sicherheit zunehmend wichtiger.

Die WLAN-Management-Lösungen von DrayTek erlauben eine verlässliche und effiziente Verfügbarkeit. Die Management-Features erlauben Ihnen die Kontrolle Ihrer WLAN Access-Points und Clients um die beste Performance, Abdeckung und Sicherheit in einem Home-Office, Gebäude oder einem Gelände zu erreichen. Auf einen Blick stehen Ihnen alle Informationen zur Verfügung. DrayTek-Lösungen sind skalierbar, kostengünstig und benutzerfreundlich. 

Kontrolle und Sicherheit

WLAN macht es Ihnen sehr einfach, Verbindungen mit dem Netzwerk herzustellen. Leider gilt dies auch für nicht berechtigte Nutzer. Die DrayTek Kontroll- und Sicherheitsmechanismen stellen sicher, dass ausschließlich berechtigte Nutzer Zugriff auf relevante Ressourcen erhalten. Private Nutzer und Gäste können vollständig vom Netzwerk isoliert und Acces-Points automatisch konfiguriert werden.

Flexibilität bei Abdeckung und Performance

Mobile Anwendungen in einem größeren Büro, Gebäude oder Gelände sind für viele Anwender wichtig. Die Möglichkeit, Laptop, Tablet oder andere Geräte im Gebäude oder auf der Liegenschaft bei verlässlicher Verfügbarkeit nutzen zu können, vereinfacht Ihr Arbeitsleben.

Mit dieser geländeweiten Verfügbarkeit kann Ihr Mobilgerät automatisch zwischen den Access-Points wechseln. Um die bestmögliche Performance in Umgebungen mit einem hohen Datenaufkommen zu erzielen, kann Load-Balancing helfen, den Datenverkehr gleichmäßig zwischen mehreren Access-Points aufzuteilen.

Monitoring und Reporting

Mit steigender Entwicklung drahtloser und gemeinsam genutzter Internet-Zugänge ist das Wissen um die Nutzer und deren Datenaufkommen umso wichtiger.

Die Berichte der Nutzeraktivitäten und Datenverkehr-Level sowie die Echtzeit-Auswertungen helfen Ihnen dabei, Engpässe, Anwendungen mit einem hohen Datenaufkommen oder unangemessenen Datenverkehr für bestimmte Benutzer zu identifizieren.

Geringe TCO

Ein besondere Merkmal bei DrayTek Produkten sind nicht nur die geringen Anschaffungskosten, sondern auch die geringen Betriebskosten während der Nutzungsdauer, auch bekannt als Total Costs of Ownership – kurz TCO. Die WLAN-Management-Features sind bereits in vielen KMU-Routern integriert. Zusätzliche Kosten durch Lizenzen, Aktivierung oder zusätzliche Geräte fallen daher nicht an.

Das Management-Interface ist für alle Vigor2860- und Vigor2925-Router gleich und unterstützt die Verwaltung der Access-Points VigorAP 900 und VigorAP 800. Diese Produkte werden standardmäßig unterstützt, zusätzliche Kosten für Betrieb, Aktivierung oder Implementierung weiterer Geräte fallen nicht an. Durch die günstigen Kosten für Gerät und Installation sind die TCO weit geringer als bei anderen WLAN-Management-Lösungen.

WLAN-Management Features

Das DrayTek WLAN-Management ist bereits in den Router-Serien Vigor2860 und Vigor2925 enthalten. Es muss also keine zusätzliche Hardware, Software oder Lizenz erworben werden.

Bei den Access-Points von DrayTek sind die Voraussetzungen schon vorhanden. Das heißt, Sie verfügen bereits über passende Hardware. Auch ein nachträglicher oder zusätzlicher Kauf führt lediglich zu moderaten Initialkosten. Bei Bedarf können Sie das WLAN-Management auch nachträglich konfigurieren, sobald der Bedarf vorliegt.

Mit einem größeren Büro, Gebäude oder Gelände wird es zunehmend schwieriger, an jeder Stelle ein gutes WLAN-Signal zu bekommen. Neben der Reichweite wirken sich auch Wände, Böden und andere Hindernisse auf das Signal aus und beeinflussen Verbindungsqualität und Geschwindigkeit.

Optimale Installationsorte und eine zentrale Verwaltung der DrayTek Access-Points ermöglichen eine Versorgung des gesamten Geländes. Sie können sich also frei zwischen verschiedenen Orten im Gebäude bewegen und erhalten stets eine zuverlässige Abdeckung. Wenn das Gerät den Bereich eines WLAN-APs verlässt, verbindet es sich automatisch und transparent mit dem nächsten. Optional kann auch 802.1x eingesetzt werden, um diesen Prozess noch nahtloser zu gestalten,

Load-Balancing: Jede Art von WLAN bietet eine begrenzte Bandbreite (maximaler Datendurchsatz). Diese Kapazität wird mit allen Geräten geteilt, die diesen AP und den gleichen Kanal nutzen. Je mehr Geräte verbunden sind und Daten übertragen, desto weniger Geschwindigkeit steht für jeden Client zur Verfügung. Die Verwendung mehrerer Acces-Points an einem Einsatzort ermöglicht die gleichmäßigere Verteilung der Clients, um insgesamt mehr Bandbreite bereitstellen zu können. Das DrayTek WLAN-Management ermöglicht Load-Balancing des WLAN-Netzwerkaufkommens, indem für jeden AP eine maximale Kapazität definiert wird (maximale Clients oder Bandbreite). Werden die Maximalwerte überschritten, können neue Clients  mit anderen APs eine Verbindung aufbauen. Alternativ können die APs so eingestellt werden, dass inaktive Geräte automatisch getrennt werden.

Das Datenverkehr-Diagramm zeigt den Datenverkehr der einzelnen Access-Points. Dabei kann angezeigt werden, welche Clients den meisten Datenverkehr verursachen. Dabei wird sowohl der aktuelle Traffic als auch die Historie angezeigt. Dadurch können Engpässe oder Priorisierungs-Möglichkeiten schnell erkannt werden.

Auf den Management-Seiten können Sie auf einen Blick erkennen, wie viele Clients mit welchen APs verbunden sind. Zusätzlich wird der Datendurchsatz oder andere Statistiken der kompletten WLAN-Umgebung ausgegeben. Dies beinhaltet die APs, die direkt mit dem LAN verbunden sind als auch WDS/Repeater-APs, die die Reichweite des Netzwerks erhöhen. So kennen Sie immer den aktuellen Status Ihres WLAN-Netzwerks.

Über die Stationsliste können Sie alle verbundenen Clients/Stationen und deren aktuelle Nutzung einsehen. Dadurch können Engpässe, Benutzer-Verhaltensmuster und die Effizienz Ihres WLANs schnell erkannt werden.

Für die einfache Verteilung von vorgefertigten Konfigurationen können entsprechende Profile automatisch an die Access-Points übermittelt werden. Dazu werden neue Geräte einfach dem Controller hinzugefügt. Die Konfiguration wird dann direkt übertragen, der AP muss nicht separat eingerichtet werden.

Mit dem AP-Management können zudem Backups erstellt oder wieder eingespielt werden. Das kann sowohl für ausgewählte APs oder global für alle Geräte erfolgen. Zudem können Firmware-Updates erstellt oder ein Geräte-Reboot angestoßen werden, wenn dies erforderlich ist.

Bösartige Access-Points, sogenannte Rouge APs, werden bei dem Versuch, eine Verbindung zu Ihrem Netzwerk aufzubauen, erkannt und lokalisiert. Zudem wird der Kontaktversuch bei fehlender Authentifikation angebrochen.

Temperatur-Überwachung und -Alarmierung (zukünftiges Feature): Der DrayTek VigorAP 900 kann mit einem optionalen Temperatur-Sensor ausgestattet werden. Mittels des Management-Systems können die Temperatur-Werte direkt abgelesen und Bereiche mit hohen oder niedrigen Temperaturen identifiziert werden. Das ermöglicht es Ihnen, schnelle Gegenmaßnahmen zu ergreifen, um das optimale Temperatur-Level herzustellen.

DrayTek Vigor2860 und Vigor2925

Die zentralen Komponenten, das Management Interface des DrayTek WLAN-Management-Systems, sind bereits in den Router-Serien Vigor2860 und Vigor2925 implementiert. Es gibt keine Aktivierungs- oder Lizenzkosten, das Feature kann sofort genutzt werden. Bis zu 20 kompatible DrayTek Access-Points werden unterstützt. Bereits vorhandene Geräte können mit einem kostenlosen Firmware-Upgrade das WLAN-Management nutzen.

Natürlich können der Vigor2860 und der Vigor2925 als WLAN-Management-Gerät genutzt werden. Daneben sind die Geräte vollwertige Router-/Firewall-Lösungen und stellen als Internet-Gateway die Schlüsselkomponenten Ihrer Netzwerk-Sicherheit. Der Vigor2860 unterstützt zudem ADSL und VDSL, während der Vigor2925 über Dual-Gigabit-WAN verfügt. Alle Details und Spezifikationen zu diesen Produkten finden Sie auf den jeweiligen Produktseiten.

DrayTek VigorAP 900 Access-Point

Der neue VigorAP 900 ist der ideale Access-Point in einem durch das DrayTek AP-Management verwaltete System. Er kann durch PoE mit Spannung versorgt werden und ist somit nicht auf eine externe Stromversorgung durch ein Netzteil angewiesen. Zudem wird der gleichzeitige Betrieb von 2,4 GHz und 5 GHz unterstützt, um das hochfrequentierte 2,4 GHz zu entlasten. Die Ethernet-Schnittstelle unterstützt Gigabit-Ethernet, um hohe Bandbreiten für alle WLAN-Clients zu ermöglichen. Der VigorAP 900 ist mit zwei LAN-Schnittstellen und einem integriertem 4-Port-Switch ausgestattet. Damit können WLAN-Bridge-Lösungen problemlos implementiert werden.

 

  VigorAP 700 VigorAP 800 VigorAP 900 VigorAP 902 VigorAP 910c
Datenverkehr-Diagramm*   ja ja ja ja
AP-Status*   ja ja ja ja
Stationsliste*   ja ja ja ja
Auto-Provisionierung*     ja ja ja
AP-Wartung*     ja ja ja
Load-Balancing*     ja ja ja
Rogue-AP-Erkennung*     ja ja ja
Temperatur-Überwachung*     zukünftig zukünftig zukünftig

 

 

*Hinweis: Vigor2860 oder Vigor2925 benötigt

WICHTIGER HINWEIS: Unterstützte Merkmale und Funktionen sind abhängig von dem Access Point und dem steuernden Router. Bitte überprüfen Sie die aktuelle Firmware-Unterstützung. Die abgebildeten Spezifikationen und Schnittstellen können sich zukünftig ändern. Die Unterstützung einzelner Funktionen kann zudem von den eingesetzten Clients (Laptop, Tablet, Mobiltelefon) und deren Betriebssystem abhängen. Kompatibilität, Performance und Nutzererlebnis können daher variieren. Für 5 GHz ist ein Gerät erforderlich, welches diese Frequenzen unterstützt.

Haftungshinweis: Alle Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell und korrekt. Dennoch sind nachträgliche Änderungen möglich. Handelsmarken: Referenzen zu oder durch Bilder/Logos von Produkten oder Firmen Dritter sind ausschließlich zu Illustrationszwecken und implizieren nicht Beziehungen oder Unterstützung durch Dritte.

Copyright © 2016 DrayTek / uniVorx
German English