Hotline +49 1234 5678
DrayTek > Hilfe & Support > FAQ > Vigor130/165 – Modem-Konfiguration für die PPPoE-Einwahl eines Routers

Vigor130/165 - Modem-Konfiguration für die PPPoE-Einwahl eines Routers

Bei dem Vigor130/165 handelt es sich um einen ADSL/VDSL-Router mit 1-2 GbE-LAN-Ports die primär im Modem-Betrieb zum Einsatz kommen. 

Aus diesem Grund werden beide Modelle bereits im reinen Modem-Betrieb (MPoA Bridge Mode) ausgeliefert.

Die nachfolgende Anleitung zeigt Ihnen, was es dennoch bei der PPPoE-Einwahl über einen angeschlossenen Router zu beachten gibt.


1. Firmwarestand überprüfen

Bevor Sie mit der Konfiguration beginnen, kontrollieren Sie die aktuell verwendete Firmware-Version.

Diese finden Sie im Dashboard (Startseite) oder unter System Maintenance >> System Status.

Die aktuellste Firmware für Ihren Vigor130/165 finden Sie im Download-Bereich auf draytek.de

Wenn Sie Ihren Vigor130/165 bereits mit der letzten Firmware-Version erhalten haben, dann setzen Sie diesen vor der Ersteinrichtung auf Werkseinstellungen zurück.

Um das Gerät zu resetten, drücken Sie den Factory Reset-Knopf ca. 10 Sekunden lang oder gehen Sie in das Menü unter System Maintenance >> Reboot System.


2. Modem-Konfiguration (ADSL/VDSL)

Folgende Einstellungen sind für den reinen Modem-Betrieb notwendig:

Vigor165

v165-mpoa

Vigor130

v130-mpoa

3. VLAN-Tag Einstellungen

Bei der Verwendung des Vigor130/165 in Verbindung mit einem Router, sollten Sie bei der Eingabe des VLAN-Tags auf Folgendes achten:

Der VLAN-Tag, sofern er benötigt wird, darf nur in einem der beteiligten Geräte, Modem oder Router, eingetragen werden.

Der Vigor130/165 wird in den Werkseinstellungen mit aktiviertem VLAN-Tag 7 für ADSL und VDSL ausgeliefert.

Sollte Ihre Firewall die Eingabe des VLAN-Tags übernehmen, dann deaktivieren Sie diesen im Vigor130/165 unter Internet Access >> General Setup.

Copyright © 2020 DrayTek / uniVorx
Facebook Youtube Twitter
German English